die Churburg im Vinschgau, Sehenswertes in Südtirol
315 Sonnentage im Jahr
symbol
32°C
16°C
Sonntag, 28. August 2016
315 Sonnentage im Jahr
symbol32°C

Spaß und Spannung für Groß und Klein garantiert: bei einem Besuch der Churburg oberhalb von Schluderns.

fridolin fridolin

Sehenswertes beim Urlaub in Naturns

Umgeben von den ältesten Fresken im deutschen Sprachraum, Resten historischer Siedlungsstätten, historischen Kult- und Kraftplätzen, Schlössern und Burgen, mitten im Lebensraum der über 5.000 Jahre alten Gletschermumie „Ötzi" und umgeben von zahlreichen Sagen und Mythen wird Kultur in Naturns zum Erlebnis.

Neben den kulturellen und geschichtlichen Höhepunkten, die der Ort selbst zu bieten hat, gibt es im gesamten Gebiet des Meraner Landes, im benachbarten Vinschgau, und auch im restlichen Südtirol zahlreiche, ganz spezielle Einrichtungen, Bauten und Plätze, die Sie kennenlernen sollten.

Sie verbringen Ihren Urlaub in einem Gebiet, das voll gepackt ist mit Zeugen der Vergangenheit. Eine ganz besondere und vor allem kontrastreiche Kulturlandschaft, bietet Ihnen heute die Möglichkeit, zurückzureisen in eine vergessene Zeit.

Machen auch Sie sich startklar für Ihre ganz persönliche Zeitreise und genießen Sie die wunderbaren Kulturschätze im Urlaub in Naturns und Umgebung.

Turm im Reschensee

In der Nähe des Reschenpasses, dort wo die Etsch ihren Ursprung hat, ragt der aus dem 14. Jahrhundert stammende Kirchturm aus dem Wasser. Der Turm im Reschensee ist das Wahrzeichen des Vinschgau und ist die einzige Erinnerung an die Dörfer Graun und Reschen, welche dem Bau des Stausees im Jahre 1950 weichen mussten. Heute ranken sich unzählige Sagen und Geschichte um das Ereignis der Überflutung. Im Sommer ist der See ein beliebtes Ausflugsziel zum Entspannen und ist vor allem bei Kitesurfern beliebt.

Glurns – Mittelalterliches Städtchen

Im Obervinschgau unterhalb des Tartscher Bühels liegt die kleinste Stadt der südlichen Alpen. Das Städtchen Glurns begeistert Besucher mit ihrem mittelalterlichen Stadtkern und der einzigen vollkommen erhaltenen geschlossenen Wehranlage der Alpen. Sehenswert ist aber nicht nur die Stadtmauer mit ihren Türmen, sondern auch die mittelalterlichen Herrschaftshäuser, Gewölbe und mediävale Lauben sowie das Schloss zu Glurns.

Vintschger Museum

Das Vintschger Museum in Schluderns spiegelt die Kulturregion Vinschgau in seiner ökologischen, sozialen und kulturellen Seite wieder. Neben der Wasserwirtschaft, welche im trockenen Vinschgau eine wichtige Rolle spielt, wird seit kurzen auch das historische Thema der Schwabenkinder genauer beleuchtet. Die Dauerausstellung “Schwabenkinder” thematisiert den Zug von Vinschger Kindern ins Schwabenland, welche dort den Sommer arbeiten mussten, um so die große Armut daheim zu lindern.

Churburg von Schluderns

Die Churburg befindet sich am Eingang ins Matschertal im Vinschgau und zählt zu den besterhaltenen Schlössern in Südtirol. Errichtet wurde sie im Jahre 1253 vom Churer Bischof Heinrich IV. Heute kann man in der Churburg die größten und prächtigsten Rüstungskammern weltweit begutachten. Mittelpunkt der Burg ist der Arkaden-Gang im 1. Stock, wo im Renaissancegewölbe der Stammbaum der Burgbesitzer abgebildet ist.

Klosteranlage von Karthaus

Bereits im Jahre 1326 entstand auf 1.327 Meter über dem Meeresspiegel, die historische Klosteranlage. Das ehemalige Kartäuser-Kloster Allerengelberg erhebt sich hinter Katharinaberg im Schnalstal. In den Sommermonaten sind die ehemaligen Klostermauern und der Kreuzgang Schauplatz von zeitgenössischen Kunstausstellungen.

ArcheoParc Schnals

Der ArcheoParc Schnals ist ein archäologisches Aktivmuseum mit einem Freigelände von 4.000 qm. In der Ausstellung werden neben Bilder, Rekonstruktionen von Bekleidung und Ausrüstung auch die Lebensweise des Mannes aus dem Eis nachgestellt. Im Freigelände erleben die Besucher das Leben der Jungsteinzeit hautnah mit. Mehr zum ArcheoParc Schnals.

Ötzi-Galerie

In der Bergstation der Schnalser Gletscherbahnen, im einzigartigen Schautunnel, wird den Besuchern über Schautafeln und zahlreichem Bildmaterial das Leben der Steinzeit näher gebracht. Neben steinzeitlichen Waffen und Utensilien, befindet sich in der Ötzi-Galerie zudem ein lebensgroßer Nachbau von Ötzi.

Peter Mitterhofer-Schreibmaschinenmuseum

Anlässlich des 100. Todestages von Peter Mitterhofer, Partschinser und Erfinder der Schreibmaschine, wurde in Partschins im Jahr 1993 ein Schreibmaschinenmuseum eröffnet. Im Inneren des Museums befinden sich heute, auf vier verschiedenen Ebenen, mehr als 1.300 Einzelstücke. Ein Highlight des Museums ist mit Sicherheit die sogenannte “Malling Hansen” aus dem Jahre 1867 (Dänemark), eine der wertvollsten Schreibmaschinen der Geschichte.

K.u.K. Museum Bad Egart

Das K.u.K Museum Bad Egart in Partschins ist ein wahres Eldorado für Freunde der Habsburger Monarchie. Bad Egart ist das älteste Badl Tirols. Bereits 1430 wurde die Quelle für Trink- und Badekuren genutzt. Neben den Ausstellungsstücken des alten Bades mit einer beeindruckenden Habsburger Sammlung von Kaiserin Sissi bis Kronprinz Rudolf, gibt es auch im Außenbereich viel zu entdecken. Im Freilichtmuseum kann man unter anderem Steinmasken, Menhire sowie eine Versöhnungskapelle begutachten.

Eisenbahnwelt in Rabland

Die Eisenbahnwelt in Rabland ist die größte Modelleisenbahnanlage Italiens. Auf 1.000 m² und 3 Etagen erstreckt sich die spannende Erlebnis-Anlage. Mit über 20.000 Stück zählt die umfangreiche Sammlung an Modelleisenbahnen zur größten Privatsammlung Europas. Highlight sind mit Sicherheit die beeindruckenden Miniaturlandschaften, die im Maßstab 1:87 nachgebaut wurden.

Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff

Die botanischen Gärten von Schloss Trauttmansdorff zählen zu dem Highlight im Meraner Land. Sie werden als die schönsten Gärten Italiens bezeichnet und wurden auf der „Garden Tourism Conference 2013“ in Kanada mit der Auszeichnung „Internationaler Garten des Jahre 2013“ ausgezeichnet. Mehr Infos zu den Gärten.

Weinbaumuseum Schloss Rametz

Hoch auf den Moränenhügel in Obermais befindet sich das Schloss Rametz, ein Museum rund um den Weinbau. Das Weinbaumuseum wurde 1980 im Erdgeschoss und den Kellern des Schlosses eingerichtet. Die Besichtigung des Museums beginnt mit einem Rundgang durch die Weinberge mit Informationen zur Arbeit im Weinberg und der Geschichte des Schlosses. Nach einem Besuch im Museum geht es dann in den Keller aus dem 18. Jahrhundert.

Schloss Schenna

Es zählt zu den schönsten und prächtigsten Schlössern im Meraner Land – das Schloss Schenna. Das Schloss ist mit einem teilweise noch sichtbaren Burggraben umgeben. Im Inneren des Schlosses können Säle und herrschaftliche Räume, Gemälde- und Portraitgalerie, eine Waffensammlung und zahlreiche kunsthistorische Objekte zur Tiroler Geschichte besichtigt werden. Zudem befinden sich im Schloss Schenna die größte private Andreas-Hofer-Sammlung und ein Fayenceofen im Renaissance-Rittersaal.

Südtiroler Archäologiemuseum

Im Südtiroler Archäologiemuseum kann Ötzi, der Mann aus dem Eis besichtigt werden. Das Museum befindet sich in der Museumstraße in Bozen. Neben der Gletschermumie wird hier auch die Geschichte des Landes dokumentiert, von der Alt- und Mittelsteinzeit (15.000 v.Chr.) bis zur Karolingerzeit (800 n.Chr.). Zur Dauerausstellung gehören Originalfunde, Rekonstruktionen, Videos und auch interaktive Multimediastationen.

Facebook Google+ Pinterest Twitter