315 Sonnentage im Jahr
symbol
20°C
5°C
Freitag, 18. April 2014
315 Sonnentage im Jahr
symbol20°C

Naturns, Gegensätze in Harmonie

Wenn in der Südtiroler Gemeinde mit den meisten Sonnentagen im Jahr wieder ein neuer, strahlender Tag anbricht, wenn man morgens den Cappuccino und das geschäftigte Treiben im Dorfcafé genießt und mittags das beruhigende Bimmeln der Kuhglocken die Brettljause noch besser schmecken lässt...

... wenn der Ausblick vom Sonnenberg mit seiner einzigartigen Steppenvegetation auf den gegenüberliegenden, schattigen und dicht bewaldeten Nörderberg neue Horizonte eröffnet, wenn beim Blick von der Ortlergruppe zu den Dolomiten der Begriff „Fern-Sehen“ eine ganz neue Bedeutung bekommt, dann ist man dort angekommen, wo Gegensätze Freundschaft geschlossen haben - in Naturns.

Kontrastreich, vielfältig, lebendig und bunt - diese Adjektive beschreiben Naturns sehr treffend. Besonders die unvergleichliche Landschaft rund um Südtirols einzigen zertifizierten Alpine Wellness Ort lässt sich mit Farben am besten schildern.

Weiß für die schneebedeckten 3.000er der Texelgruppe und die zarten Blüten der Apfelbäume im Frühling. Grün für den dichten Nadelwald am Nörderberg und die saftigen Wiesen der Almen und Bergbauernhöfe. Blau wie der wolkenlose Himmel, von dem hier an 315 Tagen im Jahr die Sonne lacht, und wie das klare Wasser der Gebirgsseen, in denen man bis auf den Grund sehen kann. Und schließlich all die anderen Farben der vielen kulinarischen Köstlichkeiten. Rot-weiß der Speck, goldbraun die Kruste des Apfelstrudels. Leuchtend rot, gelb oder grün die saftigen Äpfel an den Bäumen der weitläufigen Obstanlagen.


Neben den vielen Farben, die es braucht, um Naturns zu beschreiben, dürfen wir die verschiedenen Düfte nicht vergessen, die zwischen Palmen und Almen, Gletschern und Reben auf uns warten. Der Duft von italienischem Cappucino, frisch gebackenem Brot, blühenden Obstbäumen, süßem Kaiserschmarrn, frisch gemähtem Bergwiesenheu oder saftigem Nadelwald.


Um den Ort mit allen Sinnen zu erleben, brauchen wir auch unser Hörvermögen. So hören wir das geschäftige Treiben im Zentrum mit seinem städtischen Flair, das Feilschen an den Ständen auf dem Wochenmarkt, das Surren der Seilbahn, wenn sie in Richtung Berg losfährt, das beruhigende Bimmeln der Kuhglocken auf den Almwiesen oder das helle Läuten der „Waalerschelle", die das gleichmäßige Fließen des Wassers anzeigt. Und schließlich das schönste Geräusch, das wichtigste von allen - nämlich gar keines - absolute Stille. Höchstens unterbrochen von einem kurzen Murmeltier-Pfiff.

Ein letzter wichtiger Kontrast, den es noch zu erwähnen gilt, ist jener der zahlreichen Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten in Naturns. Je nach Tagesform, Lust und Laune reicht die Palette vom Spaziergang an der Etsch zur Hochgebirgstour im Naturpark Texelgruppe, von der Genussbiketour durch den Vinschgau zur geführten Mountainbike-Tour auf den Single-Trails der Umgebung und vom gemütlichen Familien-Nachmittag im Erlebnisbad zum einsamen Kanufahren auf dem Vernagt-Stausee im Schnalstal.


Die Highlights im jährlichen Veranstaltungskalender sind das Sahnehäubchen auf dem vielfältigen Angebots-Kuchen im Ort. Hier die Zutaten für ein gutes Gelingen: der Ötzi-Alpin-Marathon - der Extrem-Triathlon von der Blüte zum Gletscher, die Wanderwoche mit den Südtiroler Spitzbuam, die Transalp-Rennradtour quer über die Alpen, die Sternenküche „Nacht der Lichter", der Internationale Humorsommer „Naturns lacht!", der Gourmetherbst mit Törggelefest, Spezialitätenwochen und den Rieslingtagen und viele, viele mehr. Dazu kommt als Sahnehäubchen unser Alpine Wellness Erlebnisprogramm mit einem breiten Kinder- und Familienangebot.


Wenn Sie nun auch Lust bekommen haben, Naturns zu sehen, zu hören, zu schmecken, zu riechen und zu fühlen - tun Sie es, und erleben Sie diesen besonderen Ort immer wieder neu.


Naturns - einfach mehr erleben!